Login
Alt-Text
Oberösterreich
 
 

Kollektivvertrag Metalltechniker 2014 - Angestellte

Die Kollektivvertragsverhandlungen für Angestellte im eisen- und metallverarbeitenden Gewerbe 2014 wurden am 20.11.2013 mit folgendem Ergebnis abgeschlossen:

  • Kollektivvertragliche Mindestgrundgehälter steigen um 2,65%.
  • Lehrlingsentschädigungen steigen um 2,65%.
  • Ist-Gehälter werden um 2,5% erhöht.
  • Zulagen und Reiseaufwandsentschädigungen steigen um 2,3%.

Die Lehrlingsentschädigungen werden um 2,65 % angehoben. Die Zulagen steigen um 2,3%. Am Rahmenrecht wurden keine Änderungen vorgenommen.

Der abgeschlossene Kollektivvertrag gilt für die rund 75.000 Angestellten der ca. 41.000 Betriebe des Metallgewerbes ab Jahresbeginn 2014.

Kollektivvertrag Metalltechniker 2014 - Arbeiter

Die Kollektivvertragsverhandlungen für Arbeiter im eisen- und metallverarbeitenden Gewerbe 2014 wurden am 13.11.2013 mit folgendem Ergebnis abgeschlossen:

  • KV-Löhne steigen um 2,75%
  • Lehrlingsentschädigungen steigen um 2,75%
  • Ist-Löhne steigen um 2,6%
  • Zulagen steigen um 2,1%

Es gibt KEINE Änderungen am Rahmen, d.h. Stundenlohn bleibt, Internatskostenregelung bleibt (60% der Lehrlingsentschädigung müssen dem Lehrling während der Dauer des Berufsschulbesuchs bleiben).

 

Lohntafel Arbeiter 2014

Bestellfax WKO-Shop

Nebenkosten bei Löhnen, Gehältern und Lehrlingsentschädigungen sowie Überstunden

Nebenkosten sind jene Teile der Personalkosten (Arbeitskosten), die über das Bruttoentgelt für die Anwesenheitszeit (Direktlohn, Leistungslohn) hinaus vom Arbeitgeber zu tragen sind. Sie stellen für jeden Unternehmer eine wesentliche Grundlage für die Berechnung von Stundensätzen dar. Die Personalkosten werden in Prozent des Entgelts für die Anwesenheitszeit (Leistungszeit) ausgedrückt.

zum Lohnnebenkostenmerkblatt 2013

Kollektivvertrag 2013 - Arbeiter

Die Kollektivvertragsverhandlungen für Arbeiter im eisen- und metallverarbeitenden Gewerbe 2013 wurden am 08.10.2012 mit folgendem Ergebnis abgeschlossen:

  • Erhöhung der Ist-Löhne um 3,2%.
  • Erhöhung der Mindestlöhne und Lehrlingsentschädigungen um 3,4%.
  • Geltungsbeginn 1.1.2013
  • Erhöhung von Zulagen wie Nacht- und Erschwerniszulage sowie Entfernungszulage um 3,0%
  • Erleichterung bei Abgeltung von Mehrarbeit durch Zeitausgleich

Lohntafel Arbeiter

Bestellfax Kollektivverträge 2013

Kollektivvertrag 2013 - Angestellte

Die Kollektivvertragsverhandlungen führten zu folgenden Ergebnissen:
 
Angestellte im eisen- und metallverarbeitenden Gewerbe:

Die KV-Gehälter steigen um 3,2%, in den Verwendungsgruppen I, II, III, IV, MI und MII sowie um 3,0% in den Verwendungsgruppen V, VI und MIII.

Ist-Gehälter steigen um 3,1% in den Verwendungsgruppen I, II, III, IV, MI und MII sowie um 2,95 % in den Verwendungsgruppenum V, VI und MIII.

Erhöhung der monatlichen Lehrlingsentschädigungen um 3,4%.

Im Detail:

1. Erhöhung der kollektivvertraglichen Mindestgehälter

Verwendungsgruppe I um     3,2 %
Verwendungsgruppe II um    3,2 %
Verwendungsgruppe III um   3,2 %
Verwendungsgruppe IV um   3,2 %
Verwendungsgruppe V um    3,0 %
Verwendungsgruppe VI um   3,0 %
Verwendungsgruppe MI um   3,2 %
Verwendungsgruppe MII um  3,2 %
Verwendungsgruppe MIII um 3,0 %

2. Erhöhung der IST-Gehälter:

Verwendungsgruppe I um     3,10 %
Verwendungsgruppe II um    3,10 %
Verwendungsgruppe III um   3,10 %
Verwendungsgruppe IV um    3,10 %
Verwendungsgruppe V um     2,95 %
Verwendungsgruppe VI um    2,95 %
Verwendungsgruppe M I um   3,10 %
Verwendungsgruppe M II um  3,10 %
Verwendungsgruppe M III um 2,95 %

3. Erhöhung der Zulagen und Reiseaufwandsentschädigungen (ohne Kilometergeld) um 3,0%

4. Erhöhung der monatlichen Lehlingsentschädigungen um 3,4%

5. Rahmenrechtliche Änderungen:

siehe Punkt 5 in der

Vereinbarung

Gehaltstabelle

Bestellfax Kollektivverträge 2013

Geltungsbeginn 1.1.2013

 

Lohnnebenkostenmerkblatt 2012

Lohnnebenkostenmerkblatt für das eisen- und metallverarbeitende Gewerbe können Sie hier downloaden.

hier kommen Sie zu den Lohnnebenkosten 2012

Kollektivvertrag 2012 Angestellte

Die Kollektivvertragsverhandlungen führten zu folgenden Ergebnissen:
 
Angestellte im eisen- und metallverarbeitenden Gewerbe:

Die KV-Gehälter steigen um 3,95%, in den Verwendungsgruppen I, II und III sowie M I um 4,15%

Ist-Gehälter werden um 3,85%, Lehrlingsgehälter und Zulagen um 4,15% angehoben.

Im Detail:

1. Erhöhung der kollektivvertraglichen Mindestgehälter

  • Verwendungsgruppe I um 4,15%
  • Verwendungsgruppe II um 4,15%
  • Verwendungsgruppe III um 4,15%
  • Verwendungsgruppe IV um 3,95%
  • Verwendungsgruppe V um 3,95%
  • Verwendungsgruppe VI um 3,95%
  • Verwendungsgruppe M I um 4,15%
  • Verwendungsgruppe M II um 3,95%
  • Verwendungsgruppe M III um 3,95%

2. Erhöhung der IST-Gehälter um 3,85%

3. Erhöhung der Zulaben und Reiseaufwandsentschädigungen (ohne Kilometergeld)

4. Erhöhung der monatlichen Lehlingsentschädigungen um 4,15%

Geltungsbeginn 1.1.2012

Am Rahmenrecht erfolgen keine Änderungen

 

GEHALTSTAFEL

Kollektivvertrag 2012 Arbeiter

Die Kollektivvertragsverhandlungen führten zu folgenden Ergebnissen:
 
Arbeiter im eisen- und metallverarbeitenden Gewerbe:

  • Erhöhung der Ist-Löhne um 3,85%
  • Erhöhung der Mindestlöhne, Lehrlingsentschädigungen und Zulagen um 4,15%
  • Geltungsbehinn 1.1.2012
  • Keine Änderungen am Rahmenrecht, ausgenommen Verlängerung der Frist bei Spenglern und Kupferschmiden Punkt 19a Z9 erster Absatz "bis 30.4.2013"

Lohntabelle zum Downloaden

Kostenerhöhung auf dem Lohnsektor - Ergebnisprotokoll

Ergebnisprotokoll der 86. Sitzung der unabhängigen Schiedskommission des BMWF zum Thema Kostenerhöhung auf dem Lohnsektor:

Ergbnisprotokoll.pdf

Kollektivvertrag

Die Kollektivvertragsverhandlungen führten zu folgenden Ergebnissen:
 
Arbeiter im eisen- und metallverarbeitenden Gewerbe:

  • Mindestlöhne +2,45%
  • Ist-Löhne +2,2%
  • Lehrlingsentschädigungen +2,4%
  • Zulagen wie Nacht- und Erschwernis- sowie die Entfernungszulagen +2,2%.
  • Die Entlohnung der Pflichtpraktikanten (erstes und zweites Praktikum) wird an die Lehrlingsentschädigungen im 2. und 3. Lehrjahr angeglichen.
  • Lehrlinge erhalten fur guten Erfolg bei der LAP 200,-- €, für ausgezeichneten Erfolg 250,-- €, sofern der Betrieb eine Förderung erhält.
  • Die Verfallsfristen für Ansprüche der Arbeitnehmer werden von 4 auf 6 Monate angehoben.

› Lohntafel zum Downloaden

› Rahmen-KV für Arbeiter zum Downloaden
 

Angestellte des Metallgewerbes:

  • Erhöhung der KV-Mindestgehälter um 2,45%
  • Erhöhung der IST-Gehälter um 2,2%
  • Erhöhung der Zulagen und Aufwandsentschädigungen (ohne km-Geld) um 2,2%
  • Erhöhung der Lehrlingsentschädigungen um 2,4%
  • Rahmenrecht
  • Probezeit neu: 1 Monat für Angestellte (für Lehrlinge gilt BAG)
  • Ferial- und Pflichtpraktikanten: Aufnahme in KV-Geltungsbereich, Angleichung an Lehrlinge im 2. Lehrjahr für erstes Praktikum, an 3. Lehrjahr für zweites Praktikum.
  • Verfall von gegenseitigen Ansprüchen: Geltendmachung innerhalb von 6 Monaten

› Protokoll_Angestellte zum Downloaden
› Gehaltstabelle zum Downloaden

› Rahmen-KV für Angestellte zum Downloaden

Lohnnebenkostenmerkblatt 2011

Lohnnebenkostenmerkblatt für das eisen- und metallverarbeitende Gewerbe können Sie hier downloaden.

› Lohnnebenkostenmerkblatt 2011.pdf